Wissenschaft und Forschung

Neben der praktischen Arbeit bei Bestattungen, der Vernetzung mit anderen beruflichen Helferinnen und Helfern ist uns auch die wissenschaftliche Reflektion unserer Arbeit und ihres kulturellen Rahmens wichtig. Jan Möllers hat darüber seine Magisterarbeit „bezahlbare Riten“ geschrieben, die Sie durch einen Klick auf den Titel hier herunterladen können oder Sie schreiben uns eine Mail, dann senden wir Ihnen gerne das pdf.

Wir arbeiten an der jährlich stattfindenen transmortale mit. Die regelmäßig im Kasseler Museum für Sepulkralkultur stattfindet. Die transmortale ist ein interdisziplinärer Austausch von Nachwuchswissenschaftlerinnen und – wissenschaftlern um das Thema Tod herum. Jetzt ist ein Sammelband mit Beiträgen aus den letzten Jahren erschienen.

Die Verbraucherinitiative Aeternitas hat uns gebeten eine Stellungnahme zu der Studie „Schöne Orte den Toten - Kulturwissenschaftliche Umkreisungen des Totenkults zu Beginn des 21. Jahrhunderts" von der Kulturwissenschaftlerin Dr. Traute Helmers zu schreiben. Unseren Beitrag und die der anderen kann man nachlesen unter http://www.aeternitas.de/inhalt/zukunft_gestalten/schoene_orte .